Sonntag, 29. Juni 2014

Rezension: Inspector Swanson ...

und der Fluch des Hope-Diamanten
von Robert C. Marley erschienen im Dryas Verlag.


 Inhalt
London 1893, Gordon Wigfield, ein ehrbarer Goldschmied und Damenfreund wurde in seiner Werkstatt auf bestialische Weise ermordet. Chief Inspector Donald Sutherland Swanson nimmt die Ermittlungen auf. Doch es bleibt nicht bei einer Leiche. Die Nachforschungen führen Swanson schließlich in die höchsten Kreise der Gesellschaft. Welche Rolle spielen Oscar Wilde und sein Geliebter Lord Douglas? Und was weiß Arthur Conan Doyle? Die Karten werden neu gemischt als sich herausstellt, dass der in den Kellern des Londoner Bankhauses Parr am Cavendish Square aufbewahrte „Blaue Hope-Diamant“ eine Imitation ist... 

Rezension
Inspector Swanson wird an den Tatort eines Mordes gerufen. Der 
Werkstattleiter eines Juwelengeschäftes wurde ermordet aufgefunden. Gestohlen
 wurde nur eine Kleinigkeit und bevor sich eine heiße Spur findet, wird 
bereits der nächste Juwelenfachmann tot aufgefunden.

Um was geht es? Hat einer der Angestellten etwas damit zu tun? 
Oder vielleicht die junge Frau, die mit dem ersten Opfer verlobt gewesen 
sein will - (wie auch einige andere Damen) ? Hat Oscar Wilde etwas
damit zu tun, der immer wieder auftaucht? Oder geht es eventuell
um ein altes Verbrechen, bei dem der in der Werkstatt liegende 
Hope-Diamant nicht gestohlen wurde ?

Fazit
Zunächst einmal: Ein tolles Buch !

Zurück versetzt in die alten Zeiten, ohne Handys und ausgefeilte
Techniken. Die Möglichkeit eventuell Fingerabdrücke vergleichen
zu können, wird grade erst entdeckt. Die Ermittler sind mit der Kutsche
unterwegs und auch die Forensik steckt noch in den Kinderschuhen.

Was aber nicht bedeutet, das Inspector Swanson und sein Team
nicht erstklassig zu Werke gehen. Sir Arthur Conan Doyle, der
Nachbar eines der Opfer, probiert zwischendurch sogar die
Methoden seiner Figur Sherlock Holmes aus und kann
so etwas zu den Ermittlungen beitragen.

Viele Figuren aus dem Buch haben tatsächlich existiert. 
Chief Inspector Donald Sutherland Swanson war zum Beispiel
ein Ermittler in den Jack-the-Ripper-Fällen. Von Wilde und Sir
Conan Doyle hat wohl jede schon gehört und selbst Agatha
Christie huscht einmal kurz vorbei.

Auch der Hope-Diamant existiert wirklich (45,52 Karat).
Er soll durch die Gottheit Vishnu verflucht worden sein,
als man sie aus einer seiner Statuen stahl..... 

Für mich - ein tolles Buch !!!
Viele liebe Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen