Sonntag, 29. Juni 2014

Rezension: Sein letztes Opfer

von Karen Robards erschienen beim Mira-Taschenbuch Verlag.


Inhalt:
Was macht einen Menschen zum Serienmörder? Und wie weit kann man ihm dann trauen? Diese Fragen stellt sich Psychiaterin Charlie Stone, als sie neben dem Leichnam von Michael Garland, verurteilt wegen siebenfachem Mordes und bis eben Teilnehmer an ihrer Gesprächsstudie, kniet und mit seinem Geist spricht. Kurz zuvor hat man ihr mitgeteilt, dass der Boardwalk-Killer, dem Charlie einst knapp entkommen war, wieder zugeschlagen hat. Das FBI benötigt Charlie für die Ermittlungen, doch sie weiß nicht, ob sie noch einmal den Schmerz und die Angst von damals durchleben kann. Da bietet ihr der Geist des jüngst verstorbenen Michael Garland seine Hilfe an. Kann sie ihm vertrauen oder wird sie sein letztes Opfer werden?

Rezension:
Ihr wißt ja: ich bin kein Thriller-Fan. Aber ein Krimi war z.Z. nicht im Angebot 
und die Inhaltsbeschreibung liest sich ja eher etwas .... staubtrocken... dafür 
ist das Cover gut und wer Criminal-Minds schaut, kann sowas ja auch mal lesen 
- also hab ich mich für das Buch beworben - mit nicht gaaanz so viel Enthusiasmus
(wie man vielleicht rausliest ;0)

Als es letzte Tage dann hier ankam, hab ich es direkt aufgeschlagen und
angefangen zu lesen - damit es nicht zum Staubfänger wird - ihr wißt ja:
was weg ist, ist weg und man hat es erledigt... seufz.

Was für ein Irrtum - gestern hab ich sogar tagsüber gelesen, weil ich
unbedingt wissen wollte, wie es endet - passiert ja mal selten.

Also: Charlie entkommt in ihrer Jugend einem Serienkiller, der nicht ahnt,
 das sie zufällig am Ort seiner Tat ist und ihn sehen kann. Aufgrund dieses 
Erlebnissses wird sie Psychaterin und studiert Serientäter in einem Gefängnis.

Allerdings kann sie - ganz nebenbei - auch noch Geister sehen von 
Menschen, die einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sind.

Jetzt beginnt die eigentliche Geschichte: Es werden wieder Menschen
umgebracht, nach dem Muster des damaligen Täters und das FBI
bittet Charlie um Ihre Hilfe. Gleichzeitig wird einer der Serientäter,
die sie studiert, von einem Mithäftling getötet. Da Charlie vergeblich versucht 
sein Leben zu retten, haftet der Geist nun an ihren Fersen.

Mehr möchte ich Euch nicht verraten. Nur soviel - das Buch ist 
echt erstaunlich. Witzig, spannend, interessant und zu den erotischen
Stellen nur so viel: ich hatte das Gefühl, ich bekomme rote
Ohren (obwohl ich 25 Jahre im Bereich der katholischen Kirche gearbeitet
habe - und da bekommt man so einiges mit) !!!

Fazit:
Mädels - lest dieses Buch und habt viel Spaß damit. Es war klasse zu lesen
und man kann es schlecht weglegen. Eine gute Mischung von allen
Elementen die ein gutes Buch ausmachen. Kann es nur empfehlen !

Vielen Dank an Blog Dein Buch und Mira-Taschenbuch für´s
Auswählen. Hier könnt Ihr das Buch übrigens bekommen.

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen