Sonntag, 29. Juni 2014

Rezension: Pattern Magic

Außnahmsweise mal zwei Rezensionen auf einma !

Pattern Magic - Phantasievolle Schnitte - 1


Extravagante und futuristische Schnitte in ihrer ganzen Schönheit mit exakten Angaben zum Nacharbeiten versammeln sich in diesem Band, der sich explizit an professionelle Modedesigner richtet. Dabei präsentieren schnörkellose und sehr ästhetische Fotografien verschiedene Kleidungsstücke - von der Bluse mit verflochtener Front, über atemberaubende Kleider bis hin zu ungewöhnlichen Ärmellösungen. Der Autorin und Modedesignerin Tomoko Nakamichi war es bei ihren Entwürfen wichtig, sowohl optischen als auch emotionalen Ansprüchen zu genügen.

  und Pattern Magic - Stretchmaterialien


Wie in den Vorgängerbänden können professionelle Modedesigner auch hier weitere faszinierende Entwürfe von Tomoko Nakamichi entdecken und sich von den außergewöhnlichen Ideen inspirieren lassen. Die in Pattern Magic - Stretchmaterialien vorgestellten Kleidungsstücke bestehen aus Jersey-Stoffen. Ihre Herstellung ist nicht immer einfach, dafür möchte man sie aber immer wieder tragen. Das Besondere: Alle Kleidungsstücke wurden nicht vorab konzipiert sondern spielerisch und frei an der Schneiderbüste kreiert. Kleidung zu entdecken, die die Inspiration des nichtkonstruierbaren Zaubers vermittelt, bereitet großes spielerisches Vergnügen.

Beide Bücher sind von Tomoko Nakamichi, im stiebner-Verlag 
erschienen und richten sich an professionelle Modedesigner.

Rezension:
Habe mir beide Bücher genussvoll mit der Couch kuschelnd angeschaut.
Und ganz ehrlich? Ich hätte nicht gedacht, das man so etwas aus bzw. mit Stoff machen kann. 

Für mich sind es definitiv keine (tragbaren) Kleidungsstücke mehr,
sondern Kunstwerke, die man bestimmt im passendem Rahmen 
hervorragend präsentieren könnte - bei einer Vernissage oder einem
künstlerischen Happening oder so etwas.

Die Kleidung, ausgestellt auf Puppen und an lebenden Modellen, das
macht bestimmt eine Menge her. Die Fotos sind toll und es ist interessant, 
sich die Schnittmuster anzusehen - aber allein der Gedanke, sowas 
ausschneiden und dann noch die richtigen Teile aneinander nähen zu müssen.
Neeeee !!! 

Mein Fazit:
Gucken ja, aber nicht anfassen - wie im wirklichen Leben :0)
Heißt also: sich die Bücher anzuschauen und die Teile zu bestaunen
ist echt interessant - als Kunst betrachtet.

Aber obwohl die Schnittmuster alle gezeigt werden, ist nichts
dabei, das ich im wirklichem Leben (beim einkaufen, auf der Arbeit,
beim Bügeln) anziehen würde !

Als mein Göga das Cover des ersten Buches sah, fragte er, ob
das neue Druckverbände für Einschusslöcher wären *kicher*
- ja wir schauen definitv zuviele Serien :0)

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen