Sonntag, 27. August 2017

Rezension: Velvet

Volume 3


Erschienen am 28.07.2017
Polyband
FSK: 12
Laufzeit: ca. 495 Min. (11 x 45 Min.)
Bildformat: 16x9 anamorph (1,78:1)
Sprache: Deutsch, Spanisch
Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2
Anzahl Discs:3

Synopsis
Liebe und Intrigen im Goldenen Zeitalter der Haute Couture: In VELVET dreht sich alles um das turbulente Leben im gleichnamigen Modehaus - den Galerías Velvet!

Als Cristina vom Ehebruch ihres Bruders erfährt, trifft ihr Zorn sowohl Patricia als auch Enrique. Clara gibt sich ihrem Liebeskummer hin. Pedro hält um Rosa Marias Hand an.  Raúl findet zu seiner alter Form zurück und präsentiert das Konzept für seine neue Kollektion. Carlos spürt, dass Alberto immer noch in Anas Herz ist ...

  

Rezension
Weiter geht es rund um die Galeria Velvet - dem spanischen Haute Couture Modehaus. 

Während Clara (Marta Hazas) verzweifelt ist wegen Don Matheos (Javier Rey) Verhalten, versucht er alles in seiner Macht stehende zu tun um die Wogen zu glätten. Leider fährt ihm dabei sein eigener Bruder in die Parade...


Pedro (Adrián Lastra) steht kurz davor um Rosa Marias Hand anhalten zu müssen, obwohl sein Herz doch Rita (Cecilia Freire) gehört und das ganz und gar. Sein Cousin Jonas (Llorenc González) hat derweil ein Auge auf Luisa (Manuela Vellés) geworfen, die aber zur Zeit ganz andere Entscheidungen treffen muss...


Und natürlich sind da weiterhin Ana (Paula Echevarria) und Alberto (Miguel Ángel Silvestre).... Ana, die mit Carlos (Peter Vives Newey) befreundet ist und Alberto, der mit Cristina (Manuela Velasco) verheiratet ist... und doch kommen die beiden nicht voneinander los...


Fazit
Die Irrungen und Wirrungen der Liebe mit anzuschauen ist ja soooo schööööön - hachz - natürlich nur wenn man nicht selber betroffen ist von Liebeskummer und solchen bösen Sachen :0)

In Volume 4 tritt die Hauptgeschichte um Ana und Alberto etwas in den Hintergrund, was den anderen Figuren mehr Platz einräumt zum Agieren. Und das in hervorragender Art und Weise, denn auch sie haben einen Platz im Herzen des Zuschauers verdient.

Mir gefällt die Serie, die ich fast mit einem Dauergrinsen ansehe - naja außer dann, wenn etwas dramatisch, trauriges passiert - richtig, richtig gut. In den 50er Jahre fühle ich mich wohl - ob es die Kleidung, die Ausstattung, die Musik - ja selbst die Autos betrifft, die Macher der Serie haben da wirklich ein stimmiges Händchen.

Dazu kommen die Darsteller, denen man die Freude an ihrer Arbeit ansieht. Dabei möchte ich niemanden speziell hervorheben, da mir wirklich alle Beteiligten gefallen - ja auch die 'Bösen' passen perfekt.

So ist also auch Volume 4 (also die zweite Hälfte der zweiten Staffel) ein kurzweiliges Vergnügen und ja - bei der letzten Folge hätte nicht viel gefehlt und Schmetterlingen und kleine Herzen wären meinem TV entflattert *hihi*.

Ich bin schon richtig gespannt, wie es mit den Velvetianern weitergeht und freu mich auf Volume 5 und 6. Meine absolute Empfehlung für die Herz/Schmerz-Fraktion!

Viele Grüße von der Numi

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bleibe gerne als Leserin da! Ich komme sicherlich öfter mal rein geschneit:)
    Filme und Bücher sind doch einfach die perfekte Unterhaltung - egal, bei welchem Wetter;)
    Wenn du Lust auf einen Gegenbesuch hast, würde ich mich natürlich sehr freuen:D

    LG, Claudia :)
    www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen